Variation vom Herbstgemüse mit Senfcreme

IMG_3071

Von Oliver Firla – ODINS  Haddeby

Zutaten für vier Personen
Senfcreme

150g Creme fraiche,

4 EL Sahne,

4 TL grober Pixelsenf

Meersalz

Pfeffer

Beilagen:

Karotten- Sellerie Püree

250g Bio Möhren

250g Sellerie

1 Zwiebel

3 EL Créme fraíche

Meersalz und Pfeffer

Gemüse und Kräuter:

8 Melde Blüten

8 Broccoli Blüten

12 kleine Historische Tomaten

4 Rote Rettich

1 Rote Beete

1 Gelbe Beete

1 Zwiebel

1 kleine Schmorgurke

Senfcreme
Alle Zutaten miteinander verrühren bis die Masse eine cremige Konsistenz hat. Mit einer Prise Pfeffer und Salz abschmecken

Karotten- Sellerie Püree
Möhren, Sellerie und Zwiebeln schälen und grob würfeln. Alles kurz im Butter anschwenken dann knapp mit Salzwasser bedeckt im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten weich kochen. Abgießen und zusammen mit der Crème fraiche pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Rohes und gekochtes Gemüse
Die beste Gemüseauswahl richtet sich dabei nach dem Tagesangebot am Zubereitungstag.

Es sollte versucht werden möglichst viele Gemüsesorten der Saison zu verwenden. Das gekochte Gemüse wird auf unterschiedliche Weise in verschiedenen großen Stücken geschnitten um das Geschmackserlebnis vielfältig zu gestalten, dann in etwas Rapsöl kurz anschwenken und bissfest garen.

Rohes Gemüse sollte in kleine, knackige Stücke geschnitten werden, die Beete in feinen Scheiben und kurz in Apfelessig und Rapsöl marinieren.

3 schöne Nocken vom Karotten-Sellerie Püree anrichten und in der Mitte den Senfcreme aufteilen, dann die gegarten Gemüse z.B. Zwiebeln, Schmorgurke und zum Schluss das rohe Gemüse und die Blüten und Kräuter.

Guten Appetit

Rezept zum Download »