Hausgebeiztes Sarlhusener Saiblingsfilet mit Senf-Dillsauce

2009-08-Gebeizter-Saibling

Für 4 Personen

500 g Saiblingsfilet
40 g  Zucker
28 g Salz
2EL Dillspitzen
1 Schuß Cognac
1EL  Planzenöl
½ TL weiße  zerdrückte Pfefferkörner

für die Sauce:
2 EL  Senf
2 EL Honig
80 g Butter
2 EL Dillspitzen
1 Zitrone
1 Schuß Cognac
1 EL Pflanzenöl
2 EL geschl. Sahne, Salz und Pfeffer

Das Saiblingsfilet von den Gräten befreien. Salz,Zucker, Dillspitzen und die zerdrückten Pfefferkörner vermengen. Den Lachs auf eine Platte legen, mit den Zutaten bedecken und mit Öl und Cognac marinieren.
1 Tag abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Anrichten den Saibling schräg in dünne Scheiben schneiden und portionsweise auf einem Teller anrichten.

Zubereitung der Sauce:

Die Butter in einem Topf erwärmen, Honig, Senf und Öl mit dem Schneebesen verrühren. Die Dillspitzen dazu geben. Dann die geschlagene Sahne unterziehen und mit Salz, Pfeffer, einem Schuß Cognac und etwas Zitronensaft abschmecken.

Als Beilage eignet sich ein Kartoffelreibeküchlein.

Dazu: Ein frischer Rheingauer Riesling trocken.

Guten Appetit

Rezept zum Download »