Baiser mit Eis und Sommerfrüchten

Baiser mit Eis und  Sommerfrüchten

vom Café Viktoria Luise

150 g Eiklar (5 Stück)
300 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
Eis
Sommerfrüchte nach Wahl

Den Ofen auf 90 °C (Umluft) vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen, einen Spritzbeutel mit Loch- oder Sterntülle bereitlegen.
Eiklar, 150 g Zucker und das Mark einer Vanilleschote zusammen in der Küchenmaschine aufschlagen. Wenn der Eischnee fast fertig ist, nach und nach den restlichen Zucker hineinrieseln lassen und die Masse fertig aufschlagen. Darauf achten, dass im Eiklar keine Eigelbreste enthalten sind, diese sorgen dafür, dass man das Eiklar schlecht oder gar nicht aufschlagen kann.

Fertig ist die Masse, wenn man mit dem Finger durch die Masse streift und sie die Form nicht verliert. Natürlich klappt auch der bekanntere Test: Schüssel über dem Kopf umdrehen – wird man nicht nass, sollte die Masse fertig sein.

Den fertigen Eischnee in den Spritzbeutel füllen und auf dem Backpapier Kreise dressieren. Auf den Rand der Kreise kleine Tupfen dressieren, damit später die Füllung an Ort und Stelle bleibt.

Wenn die gesamte Masse verbraucht ist, die Bleche zum Trocknen in den vorgeheizten Ofen stellen. Idealerweise sollten die Baiserschalen über etwa 10 bis 12 Stunden getrocknet werden. Deshalb den Ofen gelegentlich ausmachen und die Restwärme nutzen (Tipp: immer zwischendurch die Ofentür mal öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann).

Den fertigen Baiser mit Puderzucker (besser noch Dekorzucker) bestauben, eine Kugel Eis hineingeben, frische Früchte (z. B. Erdbeeren, Mango, Kompottkirschen o.ä.) obenauf legen, einen dicken Klecks Sahne darüber geben und – je nach Geschmack – mit pürierten Erdbeeren oder Schokoladensauce dekorieren.

Guten Appetit

Rezept zum Download »