Gratulation!

Janbeck*s FAIRhaus wurde in diesem Jahr mit dem ersten Platz des Nachhaltigkeitspreises Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Schwerpunktthemen in 2017: Bildungsvorhaben für nachhaltige Energienutzung, Nachhaltigkeit in der Lieferkette und faire Preise für regionale Erzeuger. Der Landesbeauftragte für Naturschutz, Prof. Dr. Holger Gerth, beschreibt den feinheimischen Betrieb in seiner Laudatio als Bildungseinrichtung, touristisches Wirtschaftsunternehmen und Demonstrationsprojekt zugleich. Es ist eines von vier Projekten aus insgesamt 35 Bewerbungen, das mit einem Geldpreis geehrt wurde. „Qualität, Vielfalt und Breite des Bewerberspektrums haben die Jury vor eine echte Herausforderung gestellt!“, so Staatssekretärin Dr. Silke Schneider. Den dritten Platz belegte ebenfalls ein feinheimisches Mitglied: De Öko Melkburen wurde unter anderem für den Einsatz für höhere Erzeugerpreise in der Milchviehhaltung ausgezeichnet.

Wir gratulieren den feinheimischen Betrieben und Gewinnern sowie allen anderen Teilnehmern.

Mehr zu den feinheimischen Preisträgern unter: www.janbecks.de und www.deoekomelkburen.de

Eis schlecken und Gutes tun

Zum zehnjährigen Bestehen von FEINHEIMISCH gibt es auf dem Hof Fuhlreit ab dem 8. April zwei neue Jubiläums-Eissorten von Geesa’s Eis. Eisliebhaber können sich auf Honig-Anis und Buttereis mit Kuchenstreusel freuen. Pro Fünf-Liter-Eimer der beiden Eissorten werden zwei Euro an den feinheimischen Förderverein Foodbildung e. V. gespendet, der sich unter anderem für mehr kulinarische Bildung im Land einsetzt. Am 8. April werden zudem die Kühe des Hofes auf die Weide gelassen. Dazu heißen Gunda Sierck und ihr Team um 9.30 Uhr alle Besucher herzlich in Kropp willkommen. Anschließend kann ab 11 Uhr das neue Milcheis genossen werden. Allen Teilnehmern: ein frohes Schlecken!

Mehr zu Geesa’s Eis unter: www.geesas-eis.de

Neuer Vorstand 2017

FEINHEIMISCH geht mit einem neuen Vorstand in das zehnte Jahr seines Bestehens: Auf der Jahreshauptversammlung wurde Torsten Neumaier, Betriebsleiter vom Pförtnerhaus Schloss Plön und der Fielmann Akademie Schloss Plön erstmals in den Vorstand des kulinarischen Netzwerks gewählt. Eine Neuerung ist auch der dreiköpfige „erweiterte Vorstand“. Er wird sich zukünftig um Themenschwerpunkte kümmern. Stärker eingebunden werden sollen neben gastronomischen und produzierenden Betrieben auch private Mitglieder. Weiterlesen