KIEL KOCHT

…und FEINHEIMISCH macht mit! Seit November zeigt das Kieler Stadtmuseum „Warleberger Hof“ eine interessante Ausstellung rund um die Lebensmittelversorgung, Ernährung und Esskultur in Kiel des 19. Und 20. Jahrhunderts. Kurz nach Eröffnung bot der Verein am 17.1. eine schnell ausgebuchte Sonderveranstaltung „Kiel kocht…feinheimisch an der Hafenkante“ an. Nach einer Führung durch die Präsentation lud der FEINHEIMISCH-Gastronom Igor Hinnekeuser in den „Alten Mann“ zu einem gelungenen Abschlussimbiss ein. Weiterlesen

EINMISCHEN, der Kommentar

Wolfgang Götze
Als politischer Sprecher des FEINHEIMISCH-Vorstandes meldet sich
Wolfgang Götze immer wieder zu brisanten Themen zu Wort

Bekommt man die Frage gestellt „Wie positioniert Politik sich zum Thema Kulinarik?“ ist man erstmal ratlos. Eine Antwort muss her. Also durchforstet man Wahlprogramme und Koalitionsverträge. Resultat: Fehlanzeige. Allenfalls in den Kapiteln „Gesundheit“ stößt man auf den Begriff „Ernährung“, meist in Verbindung mit Kostenbelastungen durch Fehlernährung für Versicherungen und Beitragszahler. Dabei erinnert man sich an Wahlkampfplakate, die mit großen Lettern und knalligen Farben von „Regionalen Lebensmitteln“ oder „Erhalt des (Lebensmittel-) Handwerks“ sprachen. Weiterlesen

Neue Köpfe: Burger Fährhaus

Foto: Carlos Arias Enciso

Auch in Dithmarschen befindet sich ein neues FEINHEIMISCH-Mitglied: Das Restaurant, Café und Hotel Burger Fährhaus. Hier kann man im Herbst und Winter vom Kachelofen aus die dicken Pötte auf dem Nord-Ostsee-Kanal beobachten und dabei selbst gebackene Kuchen und Torten, Kaffee, Kaltgetränke und herzhafte Gerichte genießen. Weiterlesen