…und FEINHEIMISCH macht mit! Seit November zeigt das Kieler Stadtmuseum „Warleberger Hof“ eine interessante Ausstellung rund um die Lebensmittelversorgung, Ernährung und Esskultur in Kiel des 19. Und 20. Jahrhunderts. Kurz nach Eröffnung bot der Verein am 17.1. eine schnell ausgebuchte Sonderveranstaltung „Kiel kocht…feinheimisch an der Hafenkante“ an. Nach einer Führung durch die Präsentation lud der FEINHEIMISCH-Gastronom Igor Hinnekeuser in den „Alten Mann“ zu einem gelungenen Abschlussimbiss ein.

Auch bei der Sonder-Veranstaltung „Wie von einem anderen Stern“ am 5.2. brachte Moderator Jens Mecklenburg FEINHEIMISCH ins Spiel. Auf die Frage wie es um regionale Produkte in Schleswig-Holstein bestellt sei und wie sich die Situation u.a. durch die Arbeit von FEINHEIMISCH entwickelt habe, sagte **Sterne-Koch Dirk Luther (Alter Meierhof/Glücksburg): „In den vergangenen 15 Jahren ist es, sowohl was die Qualität als auch die Verfügbarkeit betrifft, deutlich besser geworden. Inzwischen verwende ich z. B. gerne Gänse und Enten eines nahe gelegenen Geflügelproduzenten oder Fische eines hier arbeitenden Schlei-Fischer in meiner Küche.“
Und *Sterne-Koch Mathias Apelt (Kieler Kaufmann/Kiel) antwortete: “Seit 2016 arbeite ich in Kiel. In zwei Jahren habe ich hier viele gute regionale Produkte und Produzenten kennengelernt. Netzwerke wie FEINHEIMISCH liefern mir wertvolle Informationen für den wichtigen Kontaktaufbau zu Produzenten. Denn, die Verwendung regionaler Produkte ist für mich eindeutig ein Element der modernen Spitzenküche.“
Die nächste Veranstaltung „Welche Heimat hat die Heimatküche?“ mit Beteiligung von FEINHEIMISCH findet am 14.2.2019 um 18.00 im Kieler Stadtmuseum „Warleberger Hof“ statt. Vereinsvorsitzender Oliver Firla beteiligt sich mit weiteren Gästen an dem Gespräch über Geschichte und Bedeutung der regionalen Küche.
Weitere Infos: www.kiel-museum.de