Wir gratulieren unserem Mitglied: 

Der Bioland-Betrieb Hof Backensholz im schleswig-holsteinischen Oster-Ohrstedt ist mit dem Bundespreis Ökologischer Landbau 2021 ausgezeichnet worden.
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner überreichte den beiden Betriebsleitern Jasper und Thilo Metzger-Petersen die Auszeichnung auf der diesjährigen digitalen Grünen Woche in Berlin.

Im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau werden jedes Jahr drei Biobetriebe für besondere Betriebskonzepte und weitergehende Leistungen für den Ökolandbau und die Region ausgezeichnet. Der Preis ist mit 7.500 Euro pro Sieger-Betrieb dotiert.

Hochwertige Bio-Käse-Spezialitäten aus eigener Milch
Der Backensholzer Hof überzeugte die Jury durch sein gesamtbetriebliches Konzept mit zahlreichen Innovationen im Bereich der Vermarktung, der eingesetzten Technik, bei der Energieversorgung und im sozialen Bereich. Jasper und Thilo Metzger-Petersen erzeugen mit etwa 450 Kühen täglich 12.000 Liter Bio-Milch, die in der betriebseigenen Rohmilchkäserei zu über 15 verschiedenen Käse-Spezialitäten verarbeitet werden. Zudem können Gäste im hofeigenen Restaurant Gerichte genießen, in dem hofeigene Produkte nach Bioland-Goldstandard zubereitet werden. Der Betrieb beschäftigt 70 Mitarbeiter*innen, davon allein 40 in der Käseerzeugung.

In allen Bereichen arbeitet der Backensholzer Hof mit modernster Technik und traditionellen, ortstypischen Erkenntnissen. So setzen beide Betriebsleiter in der Milcherzeugung auf ein digitales Herdenmanagement. Dabei werden für jede Kuh neben den Standarddaten zur Fütterung und Leistung weitere gesundheitsrelevante Daten wie die Wiederkäuaktivität oder die Bewegungs- und Ruhezeiten über einen Transponder erfasst. Alle Mitarbeitenden können diese Daten jederzeit per Handy oder Tablet einsehen. Mögliche Erkrankungen lassen sich so schnell erkennen und frühzeitig behandeln.

Bio-Käse mit Auszeichnung
In der hofeigenen Käserei liegt der Schwerpunkt darauf, das Lokalkolorit der Backensholzer Milch durch Handwerk in der Produktion und moderner Technik, wie Pflegeroboter, zu erhalten und zu transportieren.
Pro Jahr erzeugt die Backensholzer Rohmilchkäserei etwa 410.000 kg Käse, der über den Hofladen, die Gastronomie, dem Bio-Großhandel, verschiedene Märkte und dem Einzelhandel vermarktet wird.

Auszeichnungen aus dem In- und Ausland, wie den „World Cheese Award“ oder den „Deutschen Käsepreis“ wurden gewonnen.

Die beiden Betriebsleiter legen großen Wert auf geschlossene Kreisläufe in ihrem Betrieb und streben ein „komplettes System“ an. Der Anspruch wurde bei der Energieerzeugung bereits erreicht. Die gesamte benötigte Energie einschließlich Heizwärme deckt der Betrieb mit einer eigenen Biogasanlage und Photovoltaikelementen auf den Dächern der Gebäude ab. Auch im Restaurant werden fast ausschließlich hofeigene Produkte verarbeitet, sodass die Gäste anspruchsvolle Kulinarik direkt vom Hof auf den Teller erleben können.

Umweltfreundliche Bio-Erzeugung im großen Maßstab
Nach Einschätzung der Jury zeigt der Backenholzer Hof damit eindrucksvoll, dass eine moderne, umwelt- und ressourcenfreundliche Bio-Produktion auch im großen Maßstab möglich ist. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner betonte bei der Preisübergabe, man könne und solle sich an allen drei Preisträger-Betrieben ein Beispiel nehmen. Denn sie würden den ökologischen Landbau besonders innovativ und vorbildlich voranbringen.

Kontakt:
Rohmilchkäserei Backensholz GmbH & Co. KG
Schwabstedter Damm 8 25885 Oster-Ohrstedt
E-Mail: service@backensholz.de
Telefon: 04626 / 1858-0
Telefax: 04626 / 1858-18
www.backensholz.de