Faszination Bienen

Die aktuelle Sonderausstellung des Schweizer Naturmuseums Olten zeigt noch bis zum 14. September 2018 die Wunderwelt der Wild- und Honigbienen. Neben Honigbienen sind es diese wilden Verwandten, die für die Bestäubung von Obst, Gemüse und Blumen sorgen. Weltweit gibt es über 20.000 Wildbienenarten. Werfen Sie einen Blick in ihre Kinderstube und schauen Sie einem lebendigen Bienenvolk bei der Arbeit zu. In Workshops erfahren Sie, was Sie selbst für die fleißigen kleinen Völker tun können. Passende Nahrungspflanzen im Garten und ein Insektenhotel sind ein guter Anfang. Aber bitte den Garten nicht zu sehr aufräumen: Die meisten Wildbienen wie Sand- und Hosenbienen leben in unterirdischen Burgen. Kleine Löcher und Sandhäufchen auf kargen, sonnigen Flächen oder in Pflasterfugen dienen als Eingänge und sollten nicht zerstört werden. Und keine Sorge: Die Wildbienen räumen sogar wieder auf, wenn die Brut geschlüpft ist.

Wer den Weg bis in die Schweiz nicht ganz auf sich nehmen möchte, der erfährt unter www.naturmuseum-olten.ch sowie im Kommentar der kommenden Ausgabe von FEINHEIMISCH. DAS MAGAZIN mehr zu dem Thema.