News aus der Geschäftsstelle

Kriterienkataloge, Ideenwettbewerb oder Netzwerkveranstaltung – die letzte Vorstandssitzung war prall gefüllt mit Themen und Aufgaben, die noch in diesem Jahr realisiert werden sollen. Allem vorangestellt eine weitere Unterstützung in der Geschäftsstelle: Imke Wolff. Mit der 46-Jährigen gewinnt FEINHEIMISCH eine weitere starke Kraft für die Vereinsarbeit. In ihrer vorherigen Tätigkeit als Regionalmanagerin und erste Ansprechpartnerin für die AktivRegion „Alsterland e.V.“ leitete und organisierte Imke Wolff bereits im Team die Arbeit in einer Geschäftsstelle und fungierte als Schnittstelle zwischen Verein, Vorstand und geschäftsführendem Vorstand sowie Landesamt bzw. Ministerium. Das Studium der Ökotrophologie prädestiniert sie für die Arbeit im Genussverein. Eine Herzensangelegenheit ist ihr zudem die kulinarische Bildung – insbesondere von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Themen der Vorstandssitzung waren das Erstellen eines Strategiepapiers zur Gemeinschaftsverpflegung der Stiftung Louisenlund, die Überarbeitung des Convenience-Katalogs sowie eine Intensivierung des Netzwerks unter den Mitgliedern. Das Kompetenzteam Bildung hat mit einem Förderprojekt für das Thema Feinheimische Gemeinschaftsverpflegung in Schulen an einem Ideenwettbewerb vom Rat für Nachhaltige Entwicklung teilgenommen. In diesem geht es um das Thema Esskultur und Nachhaltigkeit.

Und zuletzt noch ein Termin für die kommende Woche: Am 16. November 2017 findet in der Wikingerschänke in Busdorf eine Netzwerkveranstaltung mit dem WTSH-Tourismus-Cluster statt.