CHEFS CULINAR in Neumünster

chef_culinar
Schleswig-Holsteins ehemaliger Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Vorsitzender des feinheimischen Fördervereins „Foodbildung“ und FEINHEIMISCH Geschäftsführer Markus Huber beim Testessen.

 

Drei Tage lang präsentierte sich FEINHEIMISCH in neuem Glanz auf der CHEFS CULINAR- Messe in Neumünster. Der nagelneue Messestand feierte sein Debüt in stattlichem Ausmaße.
Mit einem breiten Angebot an feinheimischen Köstlichkeiten wurden die Besucher zahlreich angelockt. Sätze wie „Das sieht aber klasse aus!“, hörte man meist zweimal. Beim Anblick des Standes und dann, wenn der Blick auf das angerichtete Essen wanderte.

Standhaftigkeit bewiesen vor allem unsere Produzenten-Mitglieder Gunda Sierck (Meierei Geestfrisch), Sven Jacobsen (rosenfeines), die ihre feinen Produkte präsentierten und zur Verköstigung anboten und unsere neuen Mitglieder der Meierei Horst und De Öko Melkburen sowie Gero Geick als Repräsentant von FeinWild.
Einen täglichen Wechsel gab es in der Kochecke. Am Montag wurden zweierlei Gerichte aus der Rehkeule von Küchenchef Carsten Ott zubereitet. Dienstag trat Oliver Koehn hinter den Tresen und verköstigte ein feinheimisches Hirschragout an die hungrigen Besucher.
Last but not least wurde im Zusammenspiel mit Gunda Sierck vom Ersten FEINHEIMISCH- Vorsitzenden Oliver Firla ein malerisches Bild aus Buttermilcheis, einer grünen Wiese und einer Hagebutten-Sanddornwolke gezaubert.
Schleswig-Holsteins ehemaliger Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Vorsitzender des feinheimischen Fördervereins „Foodbildung“, beehrte zusammen mit CHEFS CULINAR- Geschäftsführer Gerd Lütje am Mittwoch den feinheimischen Stand.
Das Konzept passt und für alle waren es drei anstrengende, aber erfolgreiche und unterhaltsame Tage. Auch FEINHEIMISCH-Geschäftsführer Markus Huber freut sich über die erfolgreichen Gespräche seiner Mitglieder und konnte für FEINHEIMISCH neue und interessante Kontakte knüpfen.