Neue Unterstützer

Große Unterstützung für Feinheimisch 2015

FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein e. V. geht mit einem neuen, eigenen Förderverein, neuem Kooperations-Partner und einer deutlichen Steigerung der Mitgliederzahlen ins Jahr 2015.

Der Förderverein FOODBILDUNG soll unter anderem das schleswig-holsteinische Netzwerk aus agrarischen Erzeugern und Manufakturen, Küchenchefs und Hoteliers, privaten Mitgliedern und gewerblichen Förderern bei der Arbeit unterstützen – insbesondere bei der Beschaffung von zusätzlichen Mitteln. Darüber hinaus wird sich der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein (SGVSH) mit einer Förderung für die nächsten beiden Jahre stark engagieren. Ein deutliches Plus konnte beim Pressegespräch, das heute im Kieler Yacht Club stattfand, auch bei der Zahl der Mitglieder vermeldet werden. Bei den gastronomischen Mitgliedern ist in 2014 eine Steigerung von 16,5 Prozent, bei den Produzenten von 14 Prozent und bei den Förderern sogar eine Zunahme um 22 Prozent zu verzeichnen.

„Ich war immer schon auf der feinheimischen Seite und werde mich als 1. Vorsitzender des Fördervereins dafür engagieren, dass für Projekte die finanzielle Basis zur Verfügung gestellt werden kann“, sagte Peter Harry Carstensen, ehemaliger Ministerpräsident und 1. Vorsitzender des ausschließlich gemeinnützig tätigen Vereins in der Lounge des Kieler Yacht Clubs. Ziele des Fördervereins sind unter anderem die Unterstützung der kulinarischen Bildung von Kindern und Jugendlichen insbesondere in Bezug auf nachhaltig produzierte landwirtschaftliche Produkte in Schleswig-Holstein, die Förderung von Verbraucherberatung sowie von Tier-, Natur- und Umweltschutz. Erreicht werden sollen diese Ziele durch die Entwicklung, Förderung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen in den Bereichen Ernährungswissen und -kultur, Verbraucher-, Umwelt- und Naturschutz.

Bei seinem gesellschaftlichen Engagement in Sachen kulinarischer Bildung, Verbraucherberatung, Natur- und Umweltschutz unterstützt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein FEINHEIMISCH 2015 und 2016. Gyde Opitz, Leiterin gesellschaftliches Engagement und Veranstaltungen beim SGVSH, überreichte FEINHEIMISCH-Vorstand Oliver Firla und FEINHEIMISCH-Geschäftsführer Markus Huber beim Pressegespräch einen symbolischen Scheck in Höhe von 100.000 Euro. Von dem Geld wird unter anderem die Anschaffung eines feinheimischen „Genuss-Mobils“ finanziert. Unterwegs sein wird das Genuss-Mobil in ganz Schleswig-Holstein und sowohl Kindergärten und Schulen besuchen als auch für Bildungsprojekte zum Einsatz kommen.

Dorothee Hunfeld, Vorstand Stiftung Mensch, und Rolf Martens, Vorsitzender BUND, die zurzeit das Landwirtschaftsmuseum in Meldorf zum Zukunftshaus Westküste ausbauen, berichteten in der Landeshauptstadt über die Pläne für die Kooperation mit FEINHEIMISCH. Ziel der Partnerschaft ist es, ein außerschulisches Bildungsangebot für nachhaltige Entwicklung zu schaffen und das kulturelle Bewusstsein und Verständnis in diesem Bereich zu fördern. Außerdem sollen die jeweiligen Ressourcen des anderen Partners in die eigene Strategie einbezogen, Synergien genutzt und durch die Zusammenarbeit mehr Gestaltungsspielräume erschlossen werden. In Meldorf widmet sich ein fester Ausstellungsteil der Historie der landwirtschaftlichen Lebensmittelerzeugung und dem Schwerpunkt der Ernährung. Im Zuge dieses Schwerpunktthemas wird FEINHEIMISCH dort spezielle Seminare zur kulinarischen Bildung und Verbraucherfragen anbieten, zum Beispiel zu den Themenfeldern Rosengarten, Streuobstwiesen und Kräuteranbau.

Erstmals der Presse vorgestellt wurde beim Pressegespräch auch FEINHEIMISCH. DAS MAGAZIN, das erste Mitglieder- und Kundenmagazin des Vereins. Das Magazin, das bei feinheimischen Betrieben kostenfrei erhältlich ist, zeigt in Porträts, Reportagen und Interviews, was feinheimische Mitglieder und Partner bewegt und Besseresser in Norddeutschland interessiert. FEINHEIMISCH. DAS MAGAZIN stellt neue feinheimische Produkte und Restaurants sowie kulinarische Bildungsprojekte vor, kündigt Veranstaltungen mit feinheimischem Hintergrund an – und gibt auf einer Karten-Doppelseite jeweils einen aktuellen Überblick über alle FEINHEIMISCH-Mitglieder in Schleswig-Holstein. Die nächste Ausgabe erscheint am 28. Februar 2015.