FEINHEIMISCH-Süverkrüp-Kooperation

auto

FEINHEIMISCH erhält von der Süverkrüp + Ahrendt GmbH & Co. KG und Süverkrüp Automobile in Kiel einen neuen Mercedes A 180 BE. Am 3. Dezember, um 11 Uhr erfolgte im Beisein der Geschäftsleitung beider Kooperationspartner sowie der KIELER NACHRICHTEN die feierliche Schlüsselübergabe. Da konnte selbst die mehr als frische Brise des heutigen Vormittages – fand das Treffen doch stilecht zwischen FEINHEIMISCH-Firmensitz „Sellspeicher“ und der Kieler Waterkant statt – die ungezwungene Stimmung nicht trüben.

Ebenso wie FEINHEIMISCH als feste Größe im nördlichsten Bundesland gilt, ist auch Süverkrüp mit zehn Standorten landesweit stark aufgestellt. Neben dem Kerngeschäft liegt das Hauptaugenmerk des Traditionsunternehmens auf der Schaffung attraktiver Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie auf unterschiedlichen sozialen Projekten in der Region und spricht daher mit FEINHEIMISCH – als Förderer kulinarischer Bildungsarbeit in Schulen und an Hochschulen – eine gemeinsame Sprache.

Anja Niemann, die heute stellvertretend für die gesamte Geschäftsleitung von Süverkrüp mit vor Ort war, zeigte sich bereits vom ersten Gedankenaustausch an von der Kooperation begeistert. FEINHEIMISCH-Geschäftsführer Markus Huber betont die Bedeutung, die der neue Wagen für die landesweite, vielseitige Vereinsarbeit bedeutet: „Ich bin nahezu täglich im Land unterwegs. Ohne ein zuverlässiges Fahrzeug wäre das nicht möglich. In Zukunft können wir unsere Ziele noch umweltfreundlicher erreichen. FEINHEIMISCH kann bei Bedarf sogar auf die Süverkrüp-Nutzfahrzeuge zugreifen, was uns mit Sicherheit große Dienste bei der Realisation vieler kommender Projekte leisten wird. Dafür sind wir Süverkrüp sehr dankbar!“