Feinheimisch in Berlin

Immer zu Sommeranfang lädt die Landesregierung zu einem Empfang in der Vertretung des Landes nach Berlin ein. Rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Medien folgten am 8. Juni der Einladung, die durch den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Peter-Harry Carstensen, herzlich begrüßt wurden.

Der Empfang der Landesregierung war auch Anlass für das „Schleswig-Holstein Musik Festival“ das diesjährige Programm in Berlin vorzustellen. Entsprechend dem Partnerland Türkei war nicht nur das musikalische Begleitprogramm von Rhythmen und Melodien aus dieser Übergangregion von Europa nach Asien geprägt, sondern auch das kulinarische Angebot überraschte mit geschmacklichen Kostproben und Aromen aus der türkischen Küche.

Auch „Feinheimisch-Genuss aus Schleswig-Holstein e.V.“, vertreten durch Jochen Strehler (Cateringkultur), verließ geschmacklich heimischen Boden und verwöhnte die Gäste („Zweierlei vom Friesenlamm mit Taboulé & Joghurt“ / „Warmer Weesby´er Ziegen-Findling mit Nordstrander Rosengelee“ ).
Ergänzt wurde das Feinheimisch-Angebot mit einem Kontrapunkt:
„Glückstädter Matjes“ von den Vereinsmitgliedern Henning Plotz (Plotz Spezialitäten GmbH) und „Holzofenbrot“ von Andreas Vorbeck (Holzofenbäcker).
Fehlen durften natürlich auch nicht Käsespezialitäten aus Schleswig-Holstein, die Detlef Möllgaard von dem Feinheimisch-Kooperationspartner Käsestraße mit nach Berlin brachte. So ließen sich dann auch Botschafter aus der Türkei, Litauen, Mongolei, Lichtenstein, Bosnien, Südafrika, Kosovo, Bulgarien, Slowakei und den Kap Verden die feinheimischen Grüße aus Schleswig-Holstein schmecken.