Das kann sich schmecken lassen

Wir werfen alles in einen Topf – und das Ergebnis kann sich schmecken lassen: Kooperation mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten

Glückliche Kinder und gesunde Ernährung, eine unbelastete Natur und ein verantwortungsvoller Umgang mit heimischen Tieren und Produkten: Die Schnittmenge der Interessen von den Schleswig-Holsteinischen  Landesforsten und dem Verein FEINHEIMISCH ist so groß, dass eine Kooperation einen wertvollen Zugewinn für uns alle bedeutet!“ erklärt Vereinsvorsitzender Maximilian Bruhn. Und zur gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung hätte sich kein besser geeigneter Ort finden lassen als der ErlebnisWald Trappenkamp.

Zur Eröffnungsveranstaltung am 22. Juni 2011 warfen beide Partner der jungen Kooperation ihr Bestes in einen gemeinsamen Topf – und zwar sowohl im übertragenen als auch im wörtlichen Sinne! Mit eifriger Unterstützung vieler kleiner Helfer zauberte Küchenchefin Angela Schulze-Hamann aus frischen Zutaten der Bio-Gärtnerei Wilde Kost und edlen FeinWild-Produkten aus den landeseigenen Wäldern den – wie sie selbst sagt – „womöglich leckersten Kooperations-Eintopf, den man je gekostet hat!“

Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit: Die Kooperationspartner setzen identische Prioritäten und ergänzen sich auf ideale Weise in ihrem Verantwortungsbewusstsein gegenüber den nachwachsenden Generationen. Während der Eröffnungsveranstaltung wurde mit allen Sinnen erlebbar, wie sich kulinarische Erziehung und Waldpädagogik nahtlos zusammenfügen.

www.forst-sh.de