Die WIKINGERSCHÄNKE ist jetzt FEINHEIMISCH

Das Erlebnisrestaurant setzt unter Küchenchef Guido Putzmann auf „nordisch-neue Küche“

Nach dem ebenfalls von Oliver Firla geführten Historischen Gasthaus Haddeby zählt seit diesem Sommer auch die Wikingerschänke bei Haithabu zum Kreis der  FEINHEIMISCHEN Restaurants. Seit der Wiedereröffnung im Frühjahr haben schon zahlreiche Firmen, Teams, Vereine und Gruppen aus ganz Deutschland und auch Dänemark in dem einzigartigen Erlebnisrestaurant wie die Wikinger gefeiert, gebechert und regional-saisonal-frisch getafelt.

Pünktlich zur Herbst-Winter-Weihnachtsfeier-Saison 2010/2011 hat Oliver Firla das Wikingerschänke-Team jetzt noch einmal entscheidend verstärkt: Seit September leitet Guido Putzmann die Küche. Der 29-Jährige stammt aus Gelting, hat im Schleswiger Waldschlösschen gelernt und kochte zuletzt in der Sylter Sansibar. In der Wikingerschänke hat er sich eine feine rustikale Küche aus regionalen Produkten auf die Fahnen geschrieben. „Nordisch-neu“, bringt er seine Küchenphilosophie auf den Punkt, „wir interpretieren hier alte Wikingerrezepte auf moderne Weise.“

Geöffnet ist die Wikingerschänke auf Anfrage für Gruppen ab 20 Personen – und ab sofort auch immer sonntags von 10.30 bis 14 Uhr. Am Sonntag, 3. Oktober, laden Oliver Firla, Guido Putzmann und das Wikingerschänke-Team um Restaurantleiterin Sonja Jensen erstmal zum großen FEINHEIMISCH Herbstbrunch ein. Unter anderem werden dann Wildspezialitäten, hausgeräucherter Fenchel-Wacholder-Schinken vom Angeliter Sattelschwein, Spanferkel vom offenen Grill, Sanddorn-Hagebutten-Confit, Haddebyer Holzofenbrötchen und Holunderblütencreme aufgetischt. Der Preis pro Person inklusive Begrüßungssekt und Kaffee beträgt 22 Euro, für Kinder 10 Euro

Reservierungen für Wikinger-Erlebnisprogramme und Brunch-Sonntage nimmt das Wikingerschänke-Team unter der Telefonnummer 04621/32190 gern entgegen.

Wikingerschänke, Am Margarethenwall 2, 24866 Busdorf, www.wikingerschaenke.de, Tel. 04621/32190