Schleswig-Holstein-Tag in Neumünster

250 000 Besucher hatten die Medien im Vorfelde angekündigt und auch der starke Regenschauer am Samstag schien niemanden davon abgehalten zu haben, sich einmal darüber zu informieren, was Schleswig Holstein zu präsentieren hat. Der Stand der FEINHEIMISCHEN traf wohl die Sinne der Besucher auf angenehme Weise, denn leer war es dort äußerst selten. Eine angenehme Atmosphäre aus optischer Sicht, ein wechselndes Team von aktiven, mit weißer Schürze uniformierten, gut gelaunten Menschen als Standbesetzung, leckere Düfte aus dem Kochbereich und immer wieder angebotene Proben der Produkte zogen die Besucher wie magisch an. Der Begriff „Feinheimisch“ wurde immer wieder erklärt und sehr gut angenommen, lag doch der Beweis hoher Qualität und des ausgezeichneten Geschmacks der Produkte nicht nur auf der Hand sondern tatsächlich auf der Zunge. Dank ausdauernder Standbesetzung am Samstagabend konnte die feinheimische Idee auch dem Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Peter Harry Carstensen, noch ein wenig näher gebracht werden.
Reichhaltiges Informationsmaterial und ausgiebige Gespräche, Pressepräsenz und ein kleiner Schwenk der NDR-Kamera mit anschließender Sendung und zum Abschluss am Abend die Sendung Nordtour mit Reese und Stolz und noch einmal die Erklärung des Begriffs Feinheimisch.
Fazit: Der Bekanntheitsgrad sollte um einiges höher liegen als vor diesem Wochenende und die Begeisterung für die Idee ist „rübergekommen“.