FEINHEIMISCH als Wegbereiter für die Kommune Sonderburg

dsc_0001-10-38-18

Am Montag fand im Aktivitätscenter Bakkensbro der dritte Workshop zur „Lebensmittelstrategie der Kommune“ statt. Neben dänischen Erzeugern und Fachleuten der Lebensmittelbranche war auch FEINHEIMISCH-Vorstandsvorsitzender Oliver Firla vor Ort. Er referierte über den Zusammenschluss von agrarischen Erzeugern, Küchenchefs, Gastronomen und privaten wie gewerblichen Förderern sowie über sein Restaurant ODINS in Haddeby bei Schleswig. Qualität und Handwerk finden hier bei im Schnitt 300 Gästen pro Tag Anklang – aus dem weiten Umkreis bis Hamburg. Ein Vorbild in Sachen Lebensmittelstrategie, das auch der dänische Journalist Jeppe Søe unterstützt: „Wenn man wirklich will, kann sich alles machen lassen.“
In Bezug auf die Kommune, so waren sich die Teilnehmer des Workshops einig, ist es vor allem eine Frage der (Einkaufs-)Politik. Karsten Hansen, Verkaufschef bei Kvickly, einer dänischen Supermarktkette der Coop Denmark Gruppe, möchte die Stadt Sonderburg darin bestärken, dass auch Institutionen wie Pflegeheime Erzeugnisse aus der Region nutzen sollten, um kommunale Hersteller zu unterstützen und damit zugleich zu mehr Genuss im Leben beizutragen. Conny Skovbjerg, Landdistriktkoordinatorin der Kommune, bezeichnet dies als einen guten Vorschlag, der in naher Zukunft beratschlagt werden wird.