Pressemeldung

Als kulinarisches Eiland hat Sylt schon lange einen sehr guten Namen. Doch seit einigen Jahren ist neue Bewegung in die Restaurantszene der Nordseeinsel und ihre Chefs gekommen. Unverkennbar gibt es dabei einen Trend zu einer regional geprägten Spitzenküche.

Sein versiertester Vertreter ist zweifellos Johannes King vom Söl’ring Hof in Rantum, zugleich einer Pioniere der Feinheimisch-Bewegung. Ihn hat der kulinarische Reiseführer Gusto in seiner neuen Ausgabe erstmals mit neun Pfannen ausgezeichnet und damit zum besten Koch der Gourmet-Insel gekürt. Kein anderer Sylter Chef bringt es derzeit auf neun von maximal zehn möglichen Gusto-Pfannen. King konnte die Tester des Führers mit seinem klaren, nordisch-modernen Stil und konsequenter Konzentration auf heimische Produkte begeistern. Für die einzigartige Qualität der Zutaten stehen hier sogar ein eigener Gemüsegarten und ein eigenes Fischerboot zur Verfügung.

Überdies bringt es Feinheimisch-Neuzugang Alexandro Pape vom Fährhaus in Munkmarsch es im aktuellen Gusto es auf beachtliche acht Pfannen. Auch das feinheimische Festland ließen die Kritiker nicht außer Acht:
Feinheimisch-Gründungsmitglied Robert Stolz vom Restaurant Stolz in Plön wurden für seine eigenständige Regionalküche sieben Pfannen zugesprochen.

0 Antworten zu “Pressemeldung”


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit deaktiviert.